BASED ON SCIENCE

Pflegt die Haut bei Muskel und Gelenkschmerzen
Wohltuende Kühlung bei Muskelkater
Löst Verspannungen und entspannt die Muskeln
Regenerationspflege bei Sportverletzungen

Highlights aus 34 Botanicals

Kurkuma
Arnika
Ingwer
Eukalyptus

Entfaltet durch CBD

So fühlt sich ein Comeback an.

"Nach jeder Trainigseinheit nutze ich das Sportgel um schneller und effektiver zu regenerieren."

Carlotta Nwajide
(Rudererin - Olympia 2021)

100% wirksam

Wir verzichten komplett auf Füllstoffe (bsw. Aqua)

100% natürlich

Die Power der Natur auf Basis wissenschaftlicher Evidenz

100% sicher

0% THC Versprechen, durch Test in drei Laboren

100% erwiesen

Die besten Sportler:Innen Deutschlands nutzen feels.like bereits

Sportgel

€112,67 / 1L

facts about a comeback

what a comeback
consists of:

Natural
Ingredients

01

Menthol

About

    Menthol kommt in allen Pflanzen der Gattung Lippenblütler vor, besonders in den Arten der Minzpflanzen. Bekannt wurde Menthol druch japanisches Minzöl, welches im 17. Jahrhundert aus der japanischen Ackerminze gewonnen wurde.

The power of nature

    Menthol wird als Analgetikum, also schmerzstillend oder schmerzlindernd verwendet. Es wirkt spannungslösend und belebend. Wegen der dazukommenden kühlenden, hautberuhigenden und lokal betäubenden Wirkung ist es ein Must-Have in unserem Sportgel.

Proven by science:

  1. Liu, B., Fan, L., Balakrishna, S., Sui, A., Morris, J. B. & Jordt, S. E. (2013). TRPM8 is the principal mediator of menthol-induced analgesia of acute and inflammatory pain. Pain, 154(10), 2169–2177.
  2. Pergolizzi, J. V., Taylor, R., LeQuang, J. A. & Raffa, R. B. (2018). The role and mechanism of action of menthol in topical analgesic products. Journal of Clinical Pharmacy and Therapeutics, 43(3), 313–319.
  3. Stevens, C. J. & Best, R. (2016). Menthol: A Fresh Ergogenic Aid for Athletic Performance. Sports Medicine, 47(6), 1035–1042.

02

Jojobaöl

About

    Das goldgelbe, klare Jojobaöl wird aus den Samen des immergrünen Jojobastrauchs (Simmondsia chinensis) gewonnen, welcher zur Familie der Simmondsiaceae gehört. Der Jojobastrauch ist in Wüstenregionen Nordamerikas beheimatet und wird heute u. a. ebenfalls in Argentinien, Israel, Indien, Kenia, Peru und Australien angebaut. Innerhalb seiner zwei bis vier Zentimeter großen Früchte befinden sich kleine, nussbraune Samen, aus welchen durch schonende Kaltpressung Öl gewonnen wird.

The power of nature

    Beim Jojobaöl handelt es sich um ein flüssiges Wachs mit mildem Geruch, welches unterschiedliche Fettsäuren, Sterole, Tocopherole sowie Aminosäuren, Vitamin A, Mineralien und Squalen enthält. Die Struktur der in dem Öl enthaltenen Gadolsäure entspricht dem Fettgemisch der Hautoberfläche und kann somit hervorragend von der Haut aufgenommen werden und sie vor Wasserverlust schützen. Die feuchtigkeitsspendenden sowie antibakteriellen Eigenschaften des Jojobaöls unterstützen unser Sportgel dabei, Hautreizungen und Entzündungen zu mildern.

Proven by science:

  1. Gad, H. A., Roberts, A., Hamzi, S. H., Gad, H. A., Touiss, I., Altyar, A. E., Kensara, O. A. & Ashour, M. L. (2021). Jojoba Oil: An Updated Comprehensive Review on Chemistry, Pharmaceutical Uses, and Toxicity. Polymers, 13(11), 1711.
  2. HABASHY, R., ABDELNAIM, A., KHALIFA, A. & ALAZIZI, M. (2005). Anti-inflammatory effects of jojoba liquid wax in experimental models. Pharmacological Research, 51(2), 95–105.
  3. Nasr, M., Abdel-Hamid, S., Moftah, N. H., Fadel, M. & Alyoussef, A. A. (2017). Jojoba Oil Soft Colloidal Nanocarrier of a Synthetic Retinoid: Preparation, Characterization and Clinical Efficacy in Psoriatic Patients. Current Drug Delivery, 14(3), 426–432.

03

CBD

About

    Das von uns eingesetzte Cannabidiol (CBD) wird durch CO2-Extraktion aus den Blüten der weiblichen Hanfpflanze (Cannabis sativa L.) gewonnen, welche eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae) ist und zu den ältesten Nutzpflanzen der Erde zählt. Seinen Ursprung hat Hanf in Asien, wo er als besonders alte Kulturpflanze gilt. Heute gehören vor allem afrikanische Länder sowie Länder des Nahen Ostens und Nord- und Südamerika zu den typischen Anbaugebieten. Die Pflanze kann schließlich fast komplett verwertet werden und liefert dem Menschen sowohl Nahrung als auch Textilfasern und Arzneien.

The power of nature

    CBD und THC (Tetrahydrocanabinol) sind die zwei häufigsten und auch bekanntesten Cannabinoide der Hanfpflanze. Dem CBD werden jedoch im Gegensatz zu seinem Verwandten THC keine psychoaktiven und somit auch keine berauschenden Effekte zugeschrieben, sondern vor allem beruhigende, entzündungshemmende, entkrampfende und schmerzlindernde Eigenschaften. Als wesentlicher Inhaltsstoff unseres Sportgels hilft CBD vor allem gegen Schmerzen, Muskelkrämpfe und Entzündungen.

Proven by science:

  1. Atalay, S., Jarocka-Karpowicz, I. & Skrzydlewska, E. (2019). Antioxidative and Anti-Inflammatory Properties of Cannabidiol. Antioxidants, 9(1), 21.
  2. Graeme L. Close, Ph.D., Scott H. Gillham & Andreas M. Kasper. (2021). CANNABIDIOL (CBD) AND THE ATHLETE: CLAIMS, EVIDENCE, PREVALENCE AND SAFETY CONCERNS. Sports Science Institute, 213.
  3. Maurer, G. E., Mathews, N. M., Schleich, K. T., Slayman, T. G. & Marcussen, B. L. (2020). Understanding Cannabis-Based Therapeutics in Sports Medicine. Sports Health: A Multidisciplinary Approach, 12(6), 540–546.
  4. McCartney, D., Benson, M. J., Desbrow, B., Irwin, C., Suraev, A. & McGregor, I. S. (2020). Cannabidiol and Sports Performance: a Narrative Review of Relevant Evidence and Recommendations for Future Research. Sports Medicine
  5. Rojas-Valverde, D. (2021). Potential Role of Cannabidiol on Sports Recovery: A Narrative Review. Frontiers in Physiology,
  6. Mlost, J., Bryk, M. & Starowicz, K. (2020). Cannabidiol for Pain Treatment: Focus on Pharmacology and Mechanism of Action. International Journal of Molecular Sciences, 21(22), 8870.
  7. Shannon, S. (2019). Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. The Permanente Journal, 23.

04

Hanfsamenöl

About

    Hanfsamenöl wird aus den Samen der weiblichen Hanfpflanze (Cannabis sativa L.) gewonnen, welche eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae) ist und zu den ältesten Nutzpflanzen der Erde zählt. Hanf ist getrenntgeschlechtig, d.h., dass männliche und weibliche Pflanzen jeweils eigene Blüten produzieren. Während die weibliche Pflanze Samenkapseln produziert, produziert die männliche Pflanze Säcklein, in denen sich der Blütenstaub für die Befruchtung befindet. Das Samenöl der weiblichen Pflanze wird heute sowohl als Nahrungs(ergänzungs)mittel als auch in der Kosmetik verwendet.

The power of nature

    Hanfsamen sind ein pflanzliches Kraftpaket, welches alle zwanzig Aminosäuren sowie eine Vielzahl von Vitaminen und essenziellen Nährstoffen enthält. Der hohe Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren unterstützt die Schutzfunktion der Haut sowie ihre Elastizität und schützt sie außerdem vor Infektionen und Feuchtigkeitsverlust. Zudem wirkt Hanföl entzündungshemmend und hilft gegen Muskelverspannungen und Rheuma. Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb das Naturwunder auch in unserem Sportgel nicht fehlen darf.

Proven by science:

  1. ESEN, Z. & ŞEKER, M. (2021). THE EFFECT OF HEMP SEED OIL ON SKIN AND SOAP PERFORMANCE. International Journal of Life Sciences and Biotechnology.
  2. Mikulcová, V., Kašpárková, V., Humpolíček, P. & Buňková, L. (2017). Formulation, Characterization and Properties of Hemp Seed Oil and Its Emulsions. Molecules, 22(5), 700.

05

Aloe Vera

About

    Die traditionelle Heilpflanze Aloe Vera (Aloe Barbadensis) gehört zu der Gattung der Aloen aus der Unterfamilie der Affodillgewächse (Asphodelaceae) und ist auch als Wüstenlilie bekannt. Ihre dicken, graugrün und rosettenartig angeordneten Blätter speichern in ihrem Gewebe Wasser und Nährstoffe, was die Aloe Vera zu einer wahren Überlebenskünstlerin in heißen und trockenen Gebieten macht. Ihren Ursprung hat die Aloe Vera vermutlich im Sudan und der arabischen Halbinsel. Heute wird sie in vielen tropischen und subtropischen Klimazonen zu kommerziellen Zwecken angebaut.

The power of nature

    Der Saft, der aus den Blättern der Aloe Vera gewonnen wird, beinhaltet zahlreiche wertvolle Nährstoffe, wie bspw. Polysaccharide, Enzyme, Aminosäuren sowie Antioxidantien, Mineralstoffe und Vitamine und ist für seine feuchtigkeitsbewahrende und regenerierende Wirkung bekannt. Die Inhaltsstoffe der Aloe Vera stärken die Schutzmechanismen der Haut und wirken beruhigend, kühlend und abschwellend. Ebenso besitzt der Saft eine nachweislich entzündungshemmende und zellstimulierende Wirkung und kann deshalb bei der Wundheilung unterstützend eingesetzt werden. Wegen ihrer hochkonzentrierten Nährstoffdichte ist das Wundertalent Aloe Vera auch wesentlicher Bestandteil unseres Sportgels.

Proven by science:

  1. Kammoun, M., et al. (2011). In vitro study of the PLA2 inhibition and antioxidant activities of aloe vera leaf skin extracts. Lipids in Health and Disease
  2. Liang, J., et al. (2021). Aloe vera: A medicinal plant used in skin wound healing. Tissue Engineering

06

Wintergrün

About

    Das in Nordamerika heimische Wintergrün (Gaultheria procumbens) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae). Die krautige Pflanze wächst in Sträuchern mit breiten, in Rosetten angeordneten Blättern und weiß-/rosafarbenen Blüten, aus welchen sich rote Beeren entwickeln. Durch Wasserdampfdestillation wird schließlich das ätherische Wintergrünöl aus den Blättern der Pflanze gewonnen. Heute wird es vor allem kosmetischen und sportmedizinischen Produkten zugesetzt.

The power of nature

    Wintergrünöl besteht zum Großteil aus aromatischem Ester (Methylsalicylat) aber ebenso aus Monoterpenen, Monoterpenolen, Sesquiterpenen und Sespuiterpenolen. All diese wertvollen Inhaltsstoffe verleihen dem Wintergrünöl seine stark ausgeprägte schmerzlindernde, entzündungshemmende, antibakterielle und antivirale Wirkung. Diese Eigenschaften machen Wintergrünöl zu einem ausgezeichneten Mittel gegen Verspannungen, Muskelkater und herkömmliche Gelenkbeschwerden (wie z. B. nach dem Sport) und somit zu einem unverzichtbaren Power-Wirkstoff in unserem Sportgel.

Proven by science:

  1. Michel, P., Dobrowolska, A., Kicel, A., Owczarek, A., Bazylko, A., Granica, S., Piwowarski, J. & Olszewska, M. (2014). Polyphenolic Profile, Antioxidant and Anti-Inflammatory Activity of Eastern Teaberry (Gaultheria procumbens L.) Leaf Extracts. Molecules, 19(12), 20498–20520.
  2. Nikolić, M., Marković, T., Mojović, M., Pejin, B., Savić, A., Perić, T., Marković, D., Stević, T. & Soković, M. (2013). Chemical composition and biological activity of Gaultheria procumbens L. essential oil. Industrial Crops and Products, 49, 561–567. Olszewska, M. A., Owczarek, A.,
  3. Magiera, A., Granica, S. & Michel, P. (2021). Screening for the Active Anti-Inflammatory and Antioxidant Polyphenols of Gaultheria procumbens and Their Application for Standardisation: From Identification through Cellular Studies to Quantitative Determination. International Journal of Molecular Sciences, 22(21), 11532.

07

Eukalyptus

About

    Der Blaue Eukalyptus gehört zur Familie der Myrtengewächse und ist ein immergrüner Baum, der in der Regel Wuchshöhen von bis zu 35 Metern erreicht. Der gerade Stamm trägt eine aschgraue bis rotbraune Rinde, die sich in großen Streifen vom Baum löst. Die Jungblätter sind oval-herzförmig und werden 6 bis 15 Zentimeter lang. Die älteren Blätter, aus denen auch das ätherische Öl gewonnen wird, sind hingegen eher sichelförmig geformt, dickledrig und werden bis zu 35 Zentimeter groß.

The power of nature

    Bekannt als Schmeichler für die Atemwege wirkt Eukalyptusöl außerdem kühlend und durchblutungsfördernd ebenso wie stark antiseptisch und desinfizierend. Eingesetzt in unserem Sportgel erfrischt und kühlt das Eukalyptusöl beanspruchte Körperpartien ideal nach dem Sport und körperlicher Anstrengung.

Proven by science:

  1. Cermelli, C., Fabio, A., Fabio, G. & Quaglio, P. (2007). Effect of Eucalyptus Essential Oil on Respiratory Bacteria and Viruses. Current Microbiology, 56(1), 89–92.
  2. Silva, J., Abebe, W., Sousa, S., Duarte, V., Machado, M. & Matos, F. (2003). Analgesic and anti-inflammatory effects of essential oils of Eucalyptus. Journal of Ethnopharmacology, 89(2–3), 277–283.

08

Bisabolol

About

    Bisabolol kommt im ätherischen Öl der Kamille vor, einer Pflanze, die bereits seit Tausenden von Jahren wegen ihrer heilenden Wirkung als Arzneimittel bekannt ist. Besonders gut geeignet für die Bisabololherstellung ist die Manzena Kamille - ihr ätherisches Öl enthält 45 Prozent Bisabolol. Die Kamillenart stammt ursprünglich aus Spanien, wird aber heutzutage auch in Ländern wie Deutschland, Frankreich und den USA angebaut. Bisabolol ist eine zähe Flüssigkeit, die eine gelbliche Farbe aufweist.

The power of nature

    Bisabolol wirkt antibakteriell sowie entzündungshemmend und besitzt zudem hautberuhigende, regenerative und hautschützende Eigenschaften. Aufgrund seiner sowohl hautpflegenden als auch entzündungshemmenden Eigenschaften unterstützt Bisabolol auch in unserem Sportgel die Regeneration von beanspruchter Muskulatur und Haut.

Proven by science:

  1. Kadir, R. & Barry, B. W. (1991). α-Bisabolol, a possible safe penetration enhancer for dermal and transdermal therapeutics. International Journal of Pharmaceutics, 70(1–2), 87–94. https://doi.org/10.1016/0378-5173(91)90167-m
  2. Rocha, N. F. M., Rios, E. R. V., Carvalho, A. M. R., Cerqueira, G. S., Lopes, A. D. A., Leal, L. K. A. M., Dias, M. L., de Sousa, D. P. & de Sousa, F. C. F. (2011). Anti-nociceptive and anti-inflammatory activities of (−)-α-bisabolol in rodents. Naunyn-Schmiedeberg’s Archives of Pharmacology, 384(6), 525–533.
  3. Shanmuganathan, B., Suryanarayanan, V., Sathya, S., Narenkumar, M., Singh, S. K., Ruckmani, K. & Pandima Devi, K. (2018). Anti-amyloidogenic and anti-apoptotic effect of α-bisabolol against Aβ induced neurotoxicity in PC12 cells. European Journal of Medicinal Chemistry, 143, 1196–1207.

09

Schlafmohnöl

About

    Mohnöl wird aus den Samen des Schlafmohns (Papaver somniferum) gepresst, einer alten aus dem Mittelmeerraum stammenden Kultur- und Heilpflanze der Familie der Mohngewächse (Papaveraceae). Schlafmohn ist eine krautige Pflanze, welche bis zu einem anderthalben Meter in die Höhe wachsen kann. Im Sommer bildet sie große, weiße, violette oder rote Blüten sowie kugelige Kapselfrüchte, welche hunderte von Samen in sich tragen. Für die Herstellung von Mohnöl werden schließlich die als unbedenklich und ungiftig geltenden, voll ausgereiften Mohnsamen verwendet.

The power of nature

    Linolsäure deckt mit Abstand den größten Teil des Fettsäurespektrums von Mohnöl, gefolgt von Palmitin- und Ölsäure sowie Stearinsäure. Der Palmitinsäureanteil gibt dem Öl eine schützende Wirkung und stärkt gemeinsam mit der Linolsäure die Barriereschicht der Haut. Das Öl versorgt die Haut zudem mit Feuchtigkeit und schützt sie vor äußeren Einflüssen wie Hitze oder Kälte. Mohnöl hat somit eine hohe regenerative Wirkung auf unsere Haut und eignet sich in unserem Sportgel hervorragend, um durch Sport beanspruchte Haut zu beruhigen.

Proven by science:

  1. Kirkan, B., Ozer, M. S., Sarikurkcu, C., Copuroglu, M., Cengiz, M. & Tepe, B. (2018). Can the stalks of Papaver somniferum L. be an alternative source of bioactive components? Industrial Crops and Products, 115, 1–5.
  2. Yasuda, M., Nishizawa, T., Ohigashi, H., Tanaka, T., Hou, D. X., Colburn, N. H. & Murakami, A. (2009). Linoleic acid metabolite suppresses skin inflammation and tumor promotion in mice: possible roles of programmed cell death 4 induction. Carcinogenesis, 30(7), 1209–1216.

10

Moringaöl

About

    Das geruchslose, süßlich schmeckende Moringaöl (auch Behenöl genannt) wird aus den Samen des schnellwachsenden Moringaceaebaumes (Moringa oleifera) gewonnen, welcher seinen Ursprung am Fuße des Himalayas in Indien hat. Er bevorzugt einen sonnigen Standort und wird heute auch in den tropischen und subtropischen Gebieten Afrikas, Asiens, Südamerikas und auf den karibischen Inseln angebaut, wo er als Nahrungs- und/oder Heilmittel dient. Der Moringaceaebaum gilt als nährstoffreichste Pflanze der Welt und ist deshalb auch als „Wunderbaum“ bekannt. Das Öl wird durch Kaltpressung aus den Samen dieses Multitalents gewonnen.

The power of nature

    Moringaöl enthält u. a. viele Vitamine (wie A und C) sowie zahlreiche Antioxidantien (wie Schwefel), wertvolle ungesättigte Fettsäuren (wie Öl-, Palmitin-, Stearin- und Linolsäure) und die gesättigte Behensäure. Diese wertvollen Inhaltsstoffe tragen mitunter zu den vielseitigen Eigenschaften des Moringaöls bei. So stimuliert es zum einen den Regenerationsprozess der Haut, wird schnell und rückstandsfrei von ihr aufgenommen und spendet ihr Feuchtigkeit. Neben der regenerierenden Wirkung besitzt das Öl auch entzündungshemmende, antiseptische und antibakterielle Eigenschaften. Die Wunderkräfte der Moringasamen entfalten auch in unserem Sportgel ihre Wirkung und helfen vor allem bei Gelenkschmerzen nach dem Sport sowie rheumatischen Beschwerden.

Proven by science:

  1. Ali, A., Akhtar, N. & Chowdhary, F. (2014). Enhancement of human skin facial revitalization by moringa leaf extract cream. Advances in Dermatology and Allergology, 2, 71–76.
  2. Cretella, A. B. M., Soley, B. D. S., Pawloski, P. L., Ruziska, R. M., Scharf, D. R., Ascari, J., Cabrini, D. A. & Otuki, M. F. (2020). Expanding the anti-inflammatory potential of Moringa oleifera: topical effect of seed oil on skin inflammation and hyperproliferation. Journal of Ethnopharmacology, 254, 112708.
  3. Saleem, A., Saleem, M. & Akhtar, M. F. (2020). Antioxidant, anti-inflammatory and antiarthritic potential of Moringa oleifera Lam: An ethnomedicinal plant of Moringaceae family. South African Journal of Botany, 128, 246–256.

11

Griechischer Salbei

About

    Sei Tausenden von Jahren ist Salbei (Salvia off.) ein begehrtes Heilkraut. Der Name des Strauches kommt vom lateinischen "salvare", was übersetzt "heilen" heißt . Salbei wurde vermutlich bereits im alten Ägypten gegen Bauchkrankheiten, Zahnschmerzen und Asthma eingesetzt. Im Mittelalter brachten Mönche die Pflanze über die Alpen und bauten sie in ihren Kräutergärten an - so zitiert ein Mönch des Klosters Reichenau im Bodensee folgendes: „Der Salbei leuchtet an erster Stelle hervor, ist lieblich im Geruch, bedeutend an Kraft und nützlich als Trank; hilfreich ist er befunden in den meisten Krankheiten der Menschen und hat es verdient, sich stets einer grünen Jugend zu erfreuen.“

The power of nature

    „Salbei im Garten – und der Tod kann warten“ heißt es im Volksmund. Zurückzuführen ist dieser Spruch auf die vielfältigen Anwendungsgebiete dieses universellen Heilkrauts. Wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften darf Salbei insbesondere in unserem Sportgel nicht fehlen. Verantwortlich für den entzündungshemmenden Effekt ist hauptsächlich ein Mix aus Carnosolsäure, Kampfer und Thujon. Hinzu kommt ein sehr hoher Gehalt von Lamiaceen-Gerbsstoffen, die die Poren verengen und der Haut Gutes tun.

Proven by science:

  1. BOUFADI, M. Y., KEDDARI, S., MOULAIHACENE, F. & CHAA, S. (2020). Chemical Composition, Antioxidant and Anti-Inflammatory Properties of Salvia Officinalis Extract from Algeria. Pharmacognosy Journal, 13(2), 506–515.
  2. Baricevic, D., Sosa, S., della Loggia, R., Tubaro, A., Simonovska, B., Krasna, A. & Zupancic, A. (2001). Topical anti-inflammatory activity of Salvia officinalis L. leaves: the relevance of ursolic acid. Journal of Ethnopharmacology, 75(2–3), 125–132.
  3. Jung, H. J., Song, Y. S., Lim, C. J. & Park, E. H. (2009). Anti-inflammatory, anti-angiogenic and anti-nociceptive activities of an ethanol extract of Salvia plebeia R. Brown. Journal of Ethnopharmacology, 126(2), 355–360.

12

Kampferöl

About

    Der immergrüne Kampferbaum (Cinnamomum camphora) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lorbeergewächse (Lauraceae) und eng mit dem Zimtbaum verwandt. Er ist in den subtropischen Küstengebieten Ostasiens beheimatet, wird aber heute u. a. auch in Indien, auf Sri Lanka sowie im Mittelmeergebiet kultiviert. Er kann bis zu 30 Meter in die Höhe wachsen und trägt im Mai weiße bis gelblich-grüne Blüten. Das farblose Kampfer-Öl wird durch Destillation aus dem Holz und der Rinde von mind. 40-50 Jahre alten Kampferbäumen gewonnen, da diese als besonders ergiebig gelten. Seit Jahrhunderten wird das wertvolle Öl in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet.

The power of nature

    Das natürliche Kampferöl enthält neben Kampfer auch zahlreiche andere ätherische Öle wie Terpinolen, Eugenol, Geraniol und Cineol. Dem Öl wird eine beruhigende Wirkung zugeschrieben, welche bei Stressabbau helfen soll. Bei innerlicher Anwendung hilft es bei Husten- und Atemwegsbeschwerden, da es schleimlösende und antibakterielle Eigenschaften besitzt. Hauptsächlich wird es jedoch äußerlich in Form von Salben angewendet, da es u. a. entzündungshemmend, durchblutungsfördernd und schmerzlindernd wirkt und bei Schwellungen, Prellungen, Muskelschmerzen, Verstauchungen und Zerrungen helfen kann. Das hochwirksame Kampferöl ist also ein unverzichtbarer Inhaltsstoff unseres Sportgels.

Proven by science:

  1. Hamidpour, R., Hamidpour, S., Hamidpour, M. & Shahlari, M. (2013). Camphor (Cinnamomum camphora), a traditional remedy with the history of treating several diseases. International Journal of Case Reports and Images, 4(2), 86. https://doi.org/10.5348/ijcri-2013-02-267-ra-1
  2. Carvalho, M. F. N., Leite, S., Costa, J. P., Galvão, A. M. & Leitão, J. H. (2019). Ag(I) camphor complexes: antimicrobial activity by design. Journal of Inorganic Biochemistry, 199, 110791. https://doi.org/10.1016/j.jinorgbio.2019.110791
  3. Silva-Filho, S., de Souza Silva-Comar, F., Wiirzler, L., do Pinho, R., Grespan, R., Bersani-Amado, C. & Cuman, R. (2015). Effect of Camphor on the Behavior of Leukocytes In vitro and In vivo in Acute Inflammatory Response. Tropical Journal of Pharmaceutical Research, 13(12), 2031. https://doi.org/10.4314/tjpr.v13i12.13

13

Pfefferminzöl

About

    Die Pfefferminze (Mentha piperita) gehört zur Familie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae) und ist eine Kreuzung von der Wasserminze (Mentha aquatica) und der Grünen Minze (Mentha spicata). Charakteristisch für die dunkelgrünen Blätter der krautigen Pflanze sind ihr gezahnter Rand und ihr erfrischend-aromatischer Duft. Im Juni bildet die Pfefferminze kleine, weißrosafarbene Blüten. Sie ist in Europa heimisch und gedeiht am besten an feuchten Standorten. Das Pfefferminzöl wird schließlich durch Dampfdestillation aus den Blättern und Blüten der Pflanze gewonnen.

The power of nature

    Das Pfefferminzöl enthält vorwiegend Menthol und Menthon, wovon ersteres vor allem eine kühlende Wirkung hat, da es die Blutgefäße erweitert und die Kälterezeptoren der Haut anspricht, wodurch die Durchblutung der Haut gefördert wird. Weitere Inhaltsstoffe des Öls sind Flavonoide und Triterpene, welche antivirale, antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. Pfefferminzöl hilft vor allem bei rheumatischen Beschwerden sowie Muskel- und Nervenschmerzen, weshalb es auch in unserem Sportgel zum Einsatz kommt.

Proven by science:

  1. Liu, B., Fan, L., Balakrishna, S., Sui, A., Morris, J. B. & Jordt, S. E. (2013). TRPM8 is the principal mediator of menthol-induced analgesia of acute and inflammatory pain. Pain, 154(10), 2169–2177.
  2. Pergolizzi, J. V., Taylor, R., LeQuang, J. A. & Raffa, R. B. (2018). The role and mechanism of action of menthol in topical analgesic products. Journal of Clinical Pharmacy and Therapeutics, 43(3), 313–319.
  3. Stevens, C. J. & Best, R. (2016). Menthol: A Fresh Ergogenic Aid for Athletic Performance. Sports Medicine, 47(6), 1035–1042.

14

Kurkuma

About

    Kurkuma gehört zu der Familie der Ingwergewächse. Wie auch beim Ingwer wird von der Pflanze vorwiegend der Wurzelstock verwendet. Aus ihm treiben die eigentlichen Pflanzen aus. Die krautige Pflanze, die bis zu einem Meter hoch werden kann, besitzt viele Zweige mit gelben bis orangefarbenen, zylindrischen, aromatischen Rhizomen (Erdsprossen). Bevor das Gewürz für Lebensmittel verwendet wurde, war es als natürlicher Farbstoff für Haut und Kleidung sowie als Arzneimittel bekannt.

The power of nature

    Mit einem Anteil von 3% ist Curcumin der Hauptwirkstoff in Kurkuma. In der Ayurveda (indischen Heilkunst) sowie in der chinesischen Medizin wird Kurkuma und dessen heilende Wirkung schon seit Jahrtausenden zur Pflege der Haut sowie zur Wundheilung eingesetzt. Auch unser Sportgel profitiert von der durchblutungsfördernden, antibakteriellen und abschwellenden Wirkung der Knolle.

Proven by science:

  1. Davis, J. M., Murphy, E. A., Carmichael, M. D., Zielinski, M. R., Groschwitz, C. M., Brown, A. S., Gangemi, J. D., Ghaffar, A. & Mayer, E. P. (2007). Curcumin effects on inflammation and performance recovery following eccentric exercise-induced muscle damage. American Journal of Physiology-Regulatory, Integrative and Comparative Physiology, 292(6), R2168–R2173.
  2. Suhett, L. G., de Miranda Monteiro Santos, R., Silveira, B. K. S., Leal, A. C. G., de Brito, A. D. M., de Novaes, J. F. & Lucia, C. M. D. (2020). Effects of curcumin supplementation on sport and physical exercise: a systematic review. Critical Reviews in Food Science and Nutrition, 61(6), 946–958.
  3. Arulmozhi, D. K., Sridhar, N., Veeranjaneyulu, A. & Arora, S. K. (2006). Preliminary Mechanistic Studies on the Smooth Muscle Relaxant Effect of Hydroalcoholic Extract of Curcuma caesia. Journal of Herbal Pharmacotherapy, 6(3–4), 117–124.

15

Arnika

About

    Die Echte Arnika (Arnica montana) gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) und wächst vor allem in den Gebirgen Europas. Besonders gut gedeiht sie auf Berg- und Heidewiesen aber ebenso in Moorgebieten und Waldlichtungen. Der wertvolle Extrakt wird aus den goldgelben Blüten gewonnen, welche in den Sommermonaten blühen. Die vielseitige Wirkung der Pflanze verhalf ihr 2001 auch zum Titel „Arzneipflanze des Jahres“. Arnika gehört zu den bekanntesten Heilpflanzen in Deutschland und wird häufig bei der Wundheilung eingesetzt.

The power of nature

    Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen der Arnikablüten zählen ätherische Öle, Flavonoide, Carotinoide sowie Bitterstoffe, Sesquiterpenlactone und Helenalin- und Dihydrohelenalin-Ester. Arnikablüten-Extrakt ist vor allem für seine wundheilende, desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung bekannt, hat aber ebenso antibakterielle, reizlindernde und durchblutungsfördernde Eigenschaften. Durch seine entspannende Wirkung auf Gewebe kann er außerdem hervorragend bei Verletzungen wie Faserrissen, Quetschungen, Prellungen oder Muskelzerrungen sowie zur Vorbeugung und Behandlung von Muskelkater eingesetzt werden. Das sonnengelbe Wundkraut ist zweifellos ein perfektes Match für unser Sportgel, in welchem es in Kombination mit weiteren botanischen Matches seine volle Wirkung entfalten kann.

Proven by science:

  1. Pumpa, K. L., Fallon, K. E., Bensoussan, A. & Papalia, S. (2013). The effects of topical Arnica on performance, pain and muscle damage after intense eccentric exercise. European Journal of Sport Science, 14(3), 294–300.
  2. Charlton, F. (2015). Let’s Set the Record Straight! Traumatic Tissue Injury Treated with Homeopathic Arnica Montana
  3. A Injury Therapists Perspective. International Journal of Complementary & Alternative Medicine, 1(5).
  4. Jurcău, R., Jurcău, I., Kwak, D. H. & Colceriu, N. (2016). Antioxidant and anti-discomfort when walking effects of Arnica Montana, in ankle sprains. European Journal of Integrative Medicine, 8, 3.

About

    Menthol kommt in allen Pflanzen der Gattung Lippenblütler vor, besonders in den Arten der Minzpflanzen. Bekannt wurde Menthol druch japanisches Minzöl, welches im 17. Jahrhundert aus der japanischen Ackerminze gewonnen wurde.

The power of nature

    Menthol wird als Analgetikum, also schmerzstillend oder schmerzlindernd verwendet. Es wirkt spannungslösend und belebend. Wegen der dazukommenden kühlenden, hautberuhigenden und lokal betäubenden Wirkung ist es ein Must-Have in unserem Sportgel.

Proven by science:

  1. Liu, B., Fan, L., Balakrishna, S., Sui, A., Morris, J. B. & Jordt, S. E. (2013). TRPM8 is the principal mediator of menthol-induced analgesia of acute and inflammatory pain. Pain, 154(10), 2169–2177.
  2. Pergolizzi, J. V., Taylor, R., LeQuang, J. A. & Raffa, R. B. (2018). The role and mechanism of action of menthol in topical analgesic products. Journal of Clinical Pharmacy and Therapeutics, 43(3), 313–319.
  3. Stevens, C. J. & Best, R. (2016). Menthol: A Fresh Ergogenic Aid for Athletic Performance. Sports Medicine, 47(6), 1035–1042.

About

    Das goldgelbe, klare Jojobaöl wird aus den Samen des immergrünen Jojobastrauchs (Simmondsia chinensis) gewonnen, welcher zur Familie der Simmondsiaceae gehört. Der Jojobastrauch ist in Wüstenregionen Nordamerikas beheimatet und wird heute u. a. ebenfalls in Argentinien, Israel, Indien, Kenia, Peru und Australien angebaut. Innerhalb seiner zwei bis vier Zentimeter großen Früchte befinden sich kleine, nussbraune Samen, aus welchen durch schonende Kaltpressung Öl gewonnen wird.

The power of nature

    Beim Jojobaöl handelt es sich um ein flüssiges Wachs mit mildem Geruch, welches unterschiedliche Fettsäuren, Sterole, Tocopherole sowie Aminosäuren, Vitamin A, Mineralien und Squalen enthält. Die Struktur der in dem Öl enthaltenen Gadolsäure entspricht dem Fettgemisch der Hautoberfläche und kann somit hervorragend von der Haut aufgenommen werden und sie vor Wasserverlust schützen. Die feuchtigkeitsspendenden sowie antibakteriellen Eigenschaften des Jojobaöls unterstützen unser Sportgel dabei, Hautreizungen und Entzündungen zu mildern.

Proven by science:

  1. Gad, H. A., Roberts, A., Hamzi, S. H., Gad, H. A., Touiss, I., Altyar, A. E., Kensara, O. A. & Ashour, M. L. (2021). Jojoba Oil: An Updated Comprehensive Review on Chemistry, Pharmaceutical Uses, and Toxicity. Polymers, 13(11), 1711.
  2. HABASHY, R., ABDELNAIM, A., KHALIFA, A. & ALAZIZI, M. (2005). Anti-inflammatory effects of jojoba liquid wax in experimental models. Pharmacological Research, 51(2), 95–105.
  3. Nasr, M., Abdel-Hamid, S., Moftah, N. H., Fadel, M. & Alyoussef, A. A. (2017). Jojoba Oil Soft Colloidal Nanocarrier of a Synthetic Retinoid: Preparation, Characterization and Clinical Efficacy in Psoriatic Patients. Current Drug Delivery, 14(3), 426–432.

About

    Das von uns eingesetzte Cannabidiol (CBD) wird durch CO2-Extraktion aus den Blüten der weiblichen Hanfpflanze (Cannabis sativa L.) gewonnen, welche eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae) ist und zu den ältesten Nutzpflanzen der Erde zählt. Seinen Ursprung hat Hanf in Asien, wo er als besonders alte Kulturpflanze gilt. Heute gehören vor allem afrikanische Länder sowie Länder des Nahen Ostens und Nord- und Südamerika zu den typischen Anbaugebieten. Die Pflanze kann schließlich fast komplett verwertet werden und liefert dem Menschen sowohl Nahrung als auch Textilfasern und Arzneien.

The power of nature

    CBD und THC (Tetrahydrocanabinol) sind die zwei häufigsten und auch bekanntesten Cannabinoide der Hanfpflanze. Dem CBD werden jedoch im Gegensatz zu seinem Verwandten THC keine psychoaktiven und somit auch keine berauschenden Effekte zugeschrieben, sondern vor allem beruhigende, entzündungshemmende, entkrampfende und schmerzlindernde Eigenschaften. Als wesentlicher Inhaltsstoff unseres Sportgels hilft CBD vor allem gegen Schmerzen, Muskelkrämpfe und Entzündungen.

Proven by science:

  1. Atalay, S., Jarocka-Karpowicz, I. & Skrzydlewska, E. (2019). Antioxidative and Anti-Inflammatory Properties of Cannabidiol. Antioxidants, 9(1), 21.
  2. Graeme L. Close, Ph.D., Scott H. Gillham & Andreas M. Kasper. (2021). CANNABIDIOL (CBD) AND THE ATHLETE: CLAIMS, EVIDENCE, PREVALENCE AND SAFETY CONCERNS. Sports Science Institute, 213.
  3. Maurer, G. E., Mathews, N. M., Schleich, K. T., Slayman, T. G. & Marcussen, B. L. (2020). Understanding Cannabis-Based Therapeutics in Sports Medicine. Sports Health: A Multidisciplinary Approach, 12(6), 540–546.
  4. McCartney, D., Benson, M. J., Desbrow, B., Irwin, C., Suraev, A. & McGregor, I. S. (2020). Cannabidiol and Sports Performance: a Narrative Review of Relevant Evidence and Recommendations for Future Research. Sports Medicine
  5. Rojas-Valverde, D. (2021). Potential Role of Cannabidiol on Sports Recovery: A Narrative Review. Frontiers in Physiology,
  6. Mlost, J., Bryk, M. & Starowicz, K. (2020). Cannabidiol for Pain Treatment: Focus on Pharmacology and Mechanism of Action. International Journal of Molecular Sciences, 21(22), 8870.
  7. Shannon, S. (2019). Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. The Permanente Journal, 23.

About

    Hanfsamenöl wird aus den Samen der weiblichen Hanfpflanze (Cannabis sativa L.) gewonnen, welche eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae) ist und zu den ältesten Nutzpflanzen der Erde zählt. Hanf ist getrenntgeschlechtig, d.h., dass männliche und weibliche Pflanzen jeweils eigene Blüten produzieren. Während die weibliche Pflanze Samenkapseln produziert, produziert die männliche Pflanze Säcklein, in denen sich der Blütenstaub für die Befruchtung befindet. Das Samenöl der weiblichen Pflanze wird heute sowohl als Nahrungs(ergänzungs)mittel als auch in der Kosmetik verwendet.

The power of nature

    Hanfsamen sind ein pflanzliches Kraftpaket, welches alle zwanzig Aminosäuren sowie eine Vielzahl von Vitaminen und essenziellen Nährstoffen enthält. Der hohe Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren unterstützt die Schutzfunktion der Haut sowie ihre Elastizität und schützt sie außerdem vor Infektionen und Feuchtigkeitsverlust. Zudem wirkt Hanföl entzündungshemmend und hilft gegen Muskelverspannungen und Rheuma. Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb das Naturwunder auch in unserem Sportgel nicht fehlen darf.

Proven by science:

  1. ESEN, Z. & ŞEKER, M. (2021). THE EFFECT OF HEMP SEED OIL ON SKIN AND SOAP PERFORMANCE. International Journal of Life Sciences and Biotechnology.
  2. Mikulcová, V., Kašpárková, V., Humpolíček, P. & Buňková, L. (2017). Formulation, Characterization and Properties of Hemp Seed Oil and Its Emulsions. Molecules, 22(5), 700.

About

    Die traditionelle Heilpflanze Aloe Vera (Aloe Barbadensis) gehört zu der Gattung der Aloen aus der Unterfamilie der Affodillgewächse (Asphodelaceae) und ist auch als Wüstenlilie bekannt. Ihre dicken, graugrün und rosettenartig angeordneten Blätter speichern in ihrem Gewebe Wasser und Nährstoffe, was die Aloe Vera zu einer wahren Überlebenskünstlerin in heißen und trockenen Gebieten macht. Ihren Ursprung hat die Aloe Vera vermutlich im Sudan und der arabischen Halbinsel. Heute wird sie in vielen tropischen und subtropischen Klimazonen zu kommerziellen Zwecken angebaut.

The power of nature

    Der Saft, der aus den Blättern der Aloe Vera gewonnen wird, beinhaltet zahlreiche wertvolle Nährstoffe, wie bspw. Polysaccharide, Enzyme, Aminosäuren sowie Antioxidantien, Mineralstoffe und Vitamine und ist für seine feuchtigkeitsbewahrende und regenerierende Wirkung bekannt. Die Inhaltsstoffe der Aloe Vera stärken die Schutzmechanismen der Haut und wirken beruhigend, kühlend und abschwellend. Ebenso besitzt der Saft eine nachweislich entzündungshemmende und zellstimulierende Wirkung und kann deshalb bei der Wundheilung unterstützend eingesetzt werden. Wegen ihrer hochkonzentrierten Nährstoffdichte ist das Wundertalent Aloe Vera auch wesentlicher Bestandteil unseres Sportgels.

Proven by science:

  1. Kammoun, M., et al. (2011). In vitro study of the PLA2 inhibition and antioxidant activities of aloe vera leaf skin extracts. Lipids in Health and Disease
  2. Liang, J., et al. (2021). Aloe vera: A medicinal plant used in skin wound healing. Tissue Engineering

About

    Das in Nordamerika heimische Wintergrün (Gaultheria procumbens) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae). Die krautige Pflanze wächst in Sträuchern mit breiten, in Rosetten angeordneten Blättern und weiß-/rosafarbenen Blüten, aus welchen sich rote Beeren entwickeln. Durch Wasserdampfdestillation wird schließlich das ätherische Wintergrünöl aus den Blättern der Pflanze gewonnen. Heute wird es vor allem kosmetischen und sportmedizinischen Produkten zugesetzt.

The power of nature

    Wintergrünöl besteht zum Großteil aus aromatischem Ester (Methylsalicylat) aber ebenso aus Monoterpenen, Monoterpenolen, Sesquiterpenen und Sespuiterpenolen. All diese wertvollen Inhaltsstoffe verleihen dem Wintergrünöl seine stark ausgeprägte schmerzlindernde, entzündungshemmende, antibakterielle und antivirale Wirkung. Diese Eigenschaften machen Wintergrünöl zu einem ausgezeichneten Mittel gegen Verspannungen, Muskelkater und herkömmliche Gelenkbeschwerden (wie z. B. nach dem Sport) und somit zu einem unverzichtbaren Power-Wirkstoff in unserem Sportgel.

Proven by science:

  1. Michel, P., Dobrowolska, A., Kicel, A., Owczarek, A., Bazylko, A., Granica, S., Piwowarski, J. & Olszewska, M. (2014). Polyphenolic Profile, Antioxidant and Anti-Inflammatory Activity of Eastern Teaberry (Gaultheria procumbens L.) Leaf Extracts. Molecules, 19(12), 20498–20520.
  2. Nikolić, M., Marković, T., Mojović, M., Pejin, B., Savić, A., Perić, T., Marković, D., Stević, T. & Soković, M. (2013). Chemical composition and biological activity of Gaultheria procumbens L. essential oil. Industrial Crops and Products, 49, 561–567. Olszewska, M. A., Owczarek, A.,
  3. Magiera, A., Granica, S. & Michel, P. (2021). Screening for the Active Anti-Inflammatory and Antioxidant Polyphenols of Gaultheria procumbens and Their Application for Standardisation: From Identification through Cellular Studies to Quantitative Determination. International Journal of Molecular Sciences, 22(21), 11532.

About

    Der Blaue Eukalyptus gehört zur Familie der Myrtengewächse und ist ein immergrüner Baum, der in der Regel Wuchshöhen von bis zu 35 Metern erreicht. Der gerade Stamm trägt eine aschgraue bis rotbraune Rinde, die sich in großen Streifen vom Baum löst. Die Jungblätter sind oval-herzförmig und werden 6 bis 15 Zentimeter lang. Die älteren Blätter, aus denen auch das ätherische Öl gewonnen wird, sind hingegen eher sichelförmig geformt, dickledrig und werden bis zu 35 Zentimeter groß.

The power of nature

    Bekannt als Schmeichler für die Atemwege wirkt Eukalyptusöl außerdem kühlend und durchblutungsfördernd ebenso wie stark antiseptisch und desinfizierend. Eingesetzt in unserem Sportgel erfrischt und kühlt das Eukalyptusöl beanspruchte Körperpartien ideal nach dem Sport und körperlicher Anstrengung.

Proven by science:

  1. Cermelli, C., Fabio, A., Fabio, G. & Quaglio, P. (2007). Effect of Eucalyptus Essential Oil on Respiratory Bacteria and Viruses. Current Microbiology, 56(1), 89–92.
  2. Silva, J., Abebe, W., Sousa, S., Duarte, V., Machado, M. & Matos, F. (2003). Analgesic and anti-inflammatory effects of essential oils of Eucalyptus. Journal of Ethnopharmacology, 89(2–3), 277–283.

About

    Bisabolol kommt im ätherischen Öl der Kamille vor, einer Pflanze, die bereits seit Tausenden von Jahren wegen ihrer heilenden Wirkung als Arzneimittel bekannt ist. Besonders gut geeignet für die Bisabololherstellung ist die Manzena Kamille - ihr ätherisches Öl enthält 45 Prozent Bisabolol. Die Kamillenart stammt ursprünglich aus Spanien, wird aber heutzutage auch in Ländern wie Deutschland, Frankreich und den USA angebaut. Bisabolol ist eine zähe Flüssigkeit, die eine gelbliche Farbe aufweist.

The power of nature

    Bisabolol wirkt antibakteriell sowie entzündungshemmend und besitzt zudem hautberuhigende, regenerative und hautschützende Eigenschaften. Aufgrund seiner sowohl hautpflegenden als auch entzündungshemmenden Eigenschaften unterstützt Bisabolol auch in unserem Sportgel die Regeneration von beanspruchter Muskulatur und Haut.

Proven by science:

  1. Kadir, R. & Barry, B. W. (1991). α-Bisabolol, a possible safe penetration enhancer for dermal and transdermal therapeutics. International Journal of Pharmaceutics, 70(1–2), 87–94. https://doi.org/10.1016/0378-5173(91)90167-m
  2. Rocha, N. F. M., Rios, E. R. V., Carvalho, A. M. R., Cerqueira, G. S., Lopes, A. D. A., Leal, L. K. A. M., Dias, M. L., de Sousa, D. P. & de Sousa, F. C. F. (2011). Anti-nociceptive and anti-inflammatory activities of (−)-α-bisabolol in rodents. Naunyn-Schmiedeberg’s Archives of Pharmacology, 384(6), 525–533.
  3. Shanmuganathan, B., Suryanarayanan, V., Sathya, S., Narenkumar, M., Singh, S. K., Ruckmani, K. & Pandima Devi, K. (2018). Anti-amyloidogenic and anti-apoptotic effect of α-bisabolol against Aβ induced neurotoxicity in PC12 cells. European Journal of Medicinal Chemistry, 143, 1196–1207.

About

    Mohnöl wird aus den Samen des Schlafmohns (Papaver somniferum) gepresst, einer alten aus dem Mittelmeerraum stammenden Kultur- und Heilpflanze der Familie der Mohngewächse (Papaveraceae). Schlafmohn ist eine krautige Pflanze, welche bis zu einem anderthalben Meter in die Höhe wachsen kann. Im Sommer bildet sie große, weiße, violette oder rote Blüten sowie kugelige Kapselfrüchte, welche hunderte von Samen in sich tragen. Für die Herstellung von Mohnöl werden schließlich die als unbedenklich und ungiftig geltenden, voll ausgereiften Mohnsamen verwendet.

The power of nature

    Linolsäure deckt mit Abstand den größten Teil des Fettsäurespektrums von Mohnöl, gefolgt von Palmitin- und Ölsäure sowie Stearinsäure. Der Palmitinsäureanteil gibt dem Öl eine schützende Wirkung und stärkt gemeinsam mit der Linolsäure die Barriereschicht der Haut. Das Öl versorgt die Haut zudem mit Feuchtigkeit und schützt sie vor äußeren Einflüssen wie Hitze oder Kälte. Mohnöl hat somit eine hohe regenerative Wirkung auf unsere Haut und eignet sich in unserem Sportgel hervorragend, um durch Sport beanspruchte Haut zu beruhigen.

Proven by science:

  1. Kirkan, B., Ozer, M. S., Sarikurkcu, C., Copuroglu, M., Cengiz, M. & Tepe, B. (2018). Can the stalks of Papaver somniferum L. be an alternative source of bioactive components? Industrial Crops and Products, 115, 1–5.
  2. Yasuda, M., Nishizawa, T., Ohigashi, H., Tanaka, T., Hou, D. X., Colburn, N. H. & Murakami, A. (2009). Linoleic acid metabolite suppresses skin inflammation and tumor promotion in mice: possible roles of programmed cell death 4 induction. Carcinogenesis, 30(7), 1209–1216.

About

    Das geruchslose, süßlich schmeckende Moringaöl (auch Behenöl genannt) wird aus den Samen des schnellwachsenden Moringaceaebaumes (Moringa oleifera) gewonnen, welcher seinen Ursprung am Fuße des Himalayas in Indien hat. Er bevorzugt einen sonnigen Standort und wird heute auch in den tropischen und subtropischen Gebieten Afrikas, Asiens, Südamerikas und auf den karibischen Inseln angebaut, wo er als Nahrungs- und/oder Heilmittel dient. Der Moringaceaebaum gilt als nährstoffreichste Pflanze der Welt und ist deshalb auch als „Wunderbaum“ bekannt. Das Öl wird durch Kaltpressung aus den Samen dieses Multitalents gewonnen.

The power of nature

    Moringaöl enthält u. a. viele Vitamine (wie A und C) sowie zahlreiche Antioxidantien (wie Schwefel), wertvolle ungesättigte Fettsäuren (wie Öl-, Palmitin-, Stearin- und Linolsäure) und die gesättigte Behensäure. Diese wertvollen Inhaltsstoffe tragen mitunter zu den vielseitigen Eigenschaften des Moringaöls bei. So stimuliert es zum einen den Regenerationsprozess der Haut, wird schnell und rückstandsfrei von ihr aufgenommen und spendet ihr Feuchtigkeit. Neben der regenerierenden Wirkung besitzt das Öl auch entzündungshemmende, antiseptische und antibakterielle Eigenschaften. Die Wunderkräfte der Moringasamen entfalten auch in unserem Sportgel ihre Wirkung und helfen vor allem bei Gelenkschmerzen nach dem Sport sowie rheumatischen Beschwerden.

Proven by science:

  1. Ali, A., Akhtar, N. & Chowdhary, F. (2014). Enhancement of human skin facial revitalization by moringa leaf extract cream. Advances in Dermatology and Allergology, 2, 71–76.
  2. Cretella, A. B. M., Soley, B. D. S., Pawloski, P. L., Ruziska, R. M., Scharf, D. R., Ascari, J., Cabrini, D. A. & Otuki, M. F. (2020). Expanding the anti-inflammatory potential of Moringa oleifera: topical effect of seed oil on skin inflammation and hyperproliferation. Journal of Ethnopharmacology, 254, 112708.
  3. Saleem, A., Saleem, M. & Akhtar, M. F. (2020). Antioxidant, anti-inflammatory and antiarthritic potential of Moringa oleifera Lam: An ethnomedicinal plant of Moringaceae family. South African Journal of Botany, 128, 246–256.

About

    Sei Tausenden von Jahren ist Salbei (Salvia off.) ein begehrtes Heilkraut. Der Name des Strauches kommt vom lateinischen "salvare", was übersetzt "heilen" heißt . Salbei wurde vermutlich bereits im alten Ägypten gegen Bauchkrankheiten, Zahnschmerzen und Asthma eingesetzt. Im Mittelalter brachten Mönche die Pflanze über die Alpen und bauten sie in ihren Kräutergärten an - so zitiert ein Mönch des Klosters Reichenau im Bodensee folgendes: „Der Salbei leuchtet an erster Stelle hervor, ist lieblich im Geruch, bedeutend an Kraft und nützlich als Trank; hilfreich ist er befunden in den meisten Krankheiten der Menschen und hat es verdient, sich stets einer grünen Jugend zu erfreuen.“

The power of nature

    „Salbei im Garten – und der Tod kann warten“ heißt es im Volksmund. Zurückzuführen ist dieser Spruch auf die vielfältigen Anwendungsgebiete dieses universellen Heilkrauts. Wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften darf Salbei insbesondere in unserem Sportgel nicht fehlen. Verantwortlich für den entzündungshemmenden Effekt ist hauptsächlich ein Mix aus Carnosolsäure, Kampfer und Thujon. Hinzu kommt ein sehr hoher Gehalt von Lamiaceen-Gerbsstoffen, die die Poren verengen und der Haut Gutes tun.

Proven by science:

  1. BOUFADI, M. Y., KEDDARI, S., MOULAIHACENE, F. & CHAA, S. (2020). Chemical Composition, Antioxidant and Anti-Inflammatory Properties of Salvia Officinalis Extract from Algeria. Pharmacognosy Journal, 13(2), 506–515.
  2. Baricevic, D., Sosa, S., della Loggia, R., Tubaro, A., Simonovska, B., Krasna, A. & Zupancic, A. (2001). Topical anti-inflammatory activity of Salvia officinalis L. leaves: the relevance of ursolic acid. Journal of Ethnopharmacology, 75(2–3), 125–132.
  3. Jung, H. J., Song, Y. S., Lim, C. J. & Park, E. H. (2009). Anti-inflammatory, anti-angiogenic and anti-nociceptive activities of an ethanol extract of Salvia plebeia R. Brown. Journal of Ethnopharmacology, 126(2), 355–360.

About

    Der immergrüne Kampferbaum (Cinnamomum camphora) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lorbeergewächse (Lauraceae) und eng mit dem Zimtbaum verwandt. Er ist in den subtropischen Küstengebieten Ostasiens beheimatet, wird aber heute u. a. auch in Indien, auf Sri Lanka sowie im Mittelmeergebiet kultiviert. Er kann bis zu 30 Meter in die Höhe wachsen und trägt im Mai weiße bis gelblich-grüne Blüten. Das farblose Kampfer-Öl wird durch Destillation aus dem Holz und der Rinde von mind. 40-50 Jahre alten Kampferbäumen gewonnen, da diese als besonders ergiebig gelten. Seit Jahrhunderten wird das wertvolle Öl in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet.

The power of nature

    Das natürliche Kampferöl enthält neben Kampfer auch zahlreiche andere ätherische Öle wie Terpinolen, Eugenol, Geraniol und Cineol. Dem Öl wird eine beruhigende Wirkung zugeschrieben, welche bei Stressabbau helfen soll. Bei innerlicher Anwendung hilft es bei Husten- und Atemwegsbeschwerden, da es schleimlösende und antibakterielle Eigenschaften besitzt. Hauptsächlich wird es jedoch äußerlich in Form von Salben angewendet, da es u. a. entzündungshemmend, durchblutungsfördernd und schmerzlindernd wirkt und bei Schwellungen, Prellungen, Muskelschmerzen, Verstauchungen und Zerrungen helfen kann. Das hochwirksame Kampferöl ist also ein unverzichtbarer Inhaltsstoff unseres Sportgels.

Proven by science:

  1. Hamidpour, R., Hamidpour, S., Hamidpour, M. & Shahlari, M. (2013). Camphor (Cinnamomum camphora), a traditional remedy with the history of treating several diseases. International Journal of Case Reports and Images, 4(2), 86. https://doi.org/10.5348/ijcri-2013-02-267-ra-1
  2. Carvalho, M. F. N., Leite, S., Costa, J. P., Galvão, A. M. & Leitão, J. H. (2019). Ag(I) camphor complexes: antimicrobial activity by design. Journal of Inorganic Biochemistry, 199, 110791. https://doi.org/10.1016/j.jinorgbio.2019.110791
  3. Silva-Filho, S., de Souza Silva-Comar, F., Wiirzler, L., do Pinho, R., Grespan, R., Bersani-Amado, C. & Cuman, R. (2015). Effect of Camphor on the Behavior of Leukocytes In vitro and In vivo in Acute Inflammatory Response. Tropical Journal of Pharmaceutical Research, 13(12), 2031. https://doi.org/10.4314/tjpr.v13i12.13

About

    Die Pfefferminze (Mentha piperita) gehört zur Familie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae) und ist eine Kreuzung von der Wasserminze (Mentha aquatica) und der Grünen Minze (Mentha spicata). Charakteristisch für die dunkelgrünen Blätter der krautigen Pflanze sind ihr gezahnter Rand und ihr erfrischend-aromatischer Duft. Im Juni bildet die Pfefferminze kleine, weißrosafarbene Blüten. Sie ist in Europa heimisch und gedeiht am besten an feuchten Standorten. Das Pfefferminzöl wird schließlich durch Dampfdestillation aus den Blättern und Blüten der Pflanze gewonnen.

The power of nature

    Das Pfefferminzöl enthält vorwiegend Menthol und Menthon, wovon ersteres vor allem eine kühlende Wirkung hat, da es die Blutgefäße erweitert und die Kälterezeptoren der Haut anspricht, wodurch die Durchblutung der Haut gefördert wird. Weitere Inhaltsstoffe des Öls sind Flavonoide und Triterpene, welche antivirale, antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. Pfefferminzöl hilft vor allem bei rheumatischen Beschwerden sowie Muskel- und Nervenschmerzen, weshalb es auch in unserem Sportgel zum Einsatz kommt.

Proven by science:

  1. Liu, B., Fan, L., Balakrishna, S., Sui, A., Morris, J. B. & Jordt, S. E. (2013). TRPM8 is the principal mediator of menthol-induced analgesia of acute and inflammatory pain. Pain, 154(10), 2169–2177.
  2. Pergolizzi, J. V., Taylor, R., LeQuang, J. A. & Raffa, R. B. (2018). The role and mechanism of action of menthol in topical analgesic products. Journal of Clinical Pharmacy and Therapeutics, 43(3), 313–319.
  3. Stevens, C. J. & Best, R. (2016). Menthol: A Fresh Ergogenic Aid for Athletic Performance. Sports Medicine, 47(6), 1035–1042.

About

    Kurkuma gehört zu der Familie der Ingwergewächse. Wie auch beim Ingwer wird von der Pflanze vorwiegend der Wurzelstock verwendet. Aus ihm treiben die eigentlichen Pflanzen aus. Die krautige Pflanze, die bis zu einem Meter hoch werden kann, besitzt viele Zweige mit gelben bis orangefarbenen, zylindrischen, aromatischen Rhizomen (Erdsprossen). Bevor das Gewürz für Lebensmittel verwendet wurde, war es als natürlicher Farbstoff für Haut und Kleidung sowie als Arzneimittel bekannt.

The power of nature

    Mit einem Anteil von 3% ist Curcumin der Hauptwirkstoff in Kurkuma. In der Ayurveda (indischen Heilkunst) sowie in der chinesischen Medizin wird Kurkuma und dessen heilende Wirkung schon seit Jahrtausenden zur Pflege der Haut sowie zur Wundheilung eingesetzt. Auch unser Sportgel profitiert von der durchblutungsfördernden, antibakteriellen und abschwellenden Wirkung der Knolle.

Proven by science:

  1. Davis, J. M., Murphy, E. A., Carmichael, M. D., Zielinski, M. R., Groschwitz, C. M., Brown, A. S., Gangemi, J. D., Ghaffar, A. & Mayer, E. P. (2007). Curcumin effects on inflammation and performance recovery following eccentric exercise-induced muscle damage. American Journal of Physiology-Regulatory, Integrative and Comparative Physiology, 292(6), R2168–R2173.
  2. Suhett, L. G., de Miranda Monteiro Santos, R., Silveira, B. K. S., Leal, A. C. G., de Brito, A. D. M., de Novaes, J. F. & Lucia, C. M. D. (2020). Effects of curcumin supplementation on sport and physical exercise: a systematic review. Critical Reviews in Food Science and Nutrition, 61(6), 946–958.
  3. Arulmozhi, D. K., Sridhar, N., Veeranjaneyulu, A. & Arora, S. K. (2006). Preliminary Mechanistic Studies on the Smooth Muscle Relaxant Effect of Hydroalcoholic Extract of Curcuma caesia. Journal of Herbal Pharmacotherapy, 6(3–4), 117–124.

About

    Die Echte Arnika (Arnica montana) gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) und wächst vor allem in den Gebirgen Europas. Besonders gut gedeiht sie auf Berg- und Heidewiesen aber ebenso in Moorgebieten und Waldlichtungen. Der wertvolle Extrakt wird aus den goldgelben Blüten gewonnen, welche in den Sommermonaten blühen. Die vielseitige Wirkung der Pflanze verhalf ihr 2001 auch zum Titel „Arzneipflanze des Jahres“. Arnika gehört zu den bekanntesten Heilpflanzen in Deutschland und wird häufig bei der Wundheilung eingesetzt.

The power of nature

    Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen der Arnikablüten zählen ätherische Öle, Flavonoide, Carotinoide sowie Bitterstoffe, Sesquiterpenlactone und Helenalin- und Dihydrohelenalin-Ester. Arnikablüten-Extrakt ist vor allem für seine wundheilende, desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung bekannt, hat aber ebenso antibakterielle, reizlindernde und durchblutungsfördernde Eigenschaften. Durch seine entspannende Wirkung auf Gewebe kann er außerdem hervorragend bei Verletzungen wie Faserrissen, Quetschungen, Prellungen oder Muskelzerrungen sowie zur Vorbeugung und Behandlung von Muskelkater eingesetzt werden. Das sonnengelbe Wundkraut ist zweifellos ein perfektes Match für unser Sportgel, in welchem es in Kombination mit weiteren botanischen Matches seine volle Wirkung entfalten kann.

Proven by science:

  1. Pumpa, K. L., Fallon, K. E., Bensoussan, A. & Papalia, S. (2013). The effects of topical Arnica on performance, pain and muscle damage after intense eccentric exercise. European Journal of Sport Science, 14(3), 294–300.
  2. Charlton, F. (2015). Let’s Set the Record Straight! Traumatic Tissue Injury Treated with Homeopathic Arnica Montana
  3. A Injury Therapists Perspective. International Journal of Complementary & Alternative Medicine, 1(5).
  4. Jurcău, R., Jurcău, I., Kwak, D. H. & Colceriu, N. (2016). Antioxidant and anti-discomfort when walking effects of Arnica Montana, in ankle sprains. European Journal of Integrative Medicine, 8, 3.

the recovery
revolution